Wrestling

WWE RAW 25

WWE RAW 25

In der Nacht von Montag auf Dienstag gab es die Jubiläumsausgabe von WWE RAW zum 25-jährigen Bestehen der Sendung. An sich war die Sendung ganz nett, allerdings musste ich bei einigen Punkten schon den Kopf schütteln und hätte mir da etwas mehr gewünscht.

Stone Cold Steve Austin vs The McMahons

Was muss man dazu noch groß sagen – ein gewohnt arroganter Vince McMahon reißt den Mund zu weit auf, Stone Cold betritt die Bühne und verteilt nach einer “Finte” munter Stunner an Vince und Shane.
Daneben gab es dann noch die altbewährte Bierduscherei.

Irgendwie kennt man dieses Prozedere einfach schon zu sehr, da hätte man mehr rausholen können. Dennoch schön, den guten Steve Austin nochmal in Aktion zu sehen.

Undertaker returns

Ja der Taker hatte seinen Auftritt, den ersten seit der Niederlage gegen Reigns bei Wrestlemania. Es gab aber kein Match, keine große Aktion – nur eine Rede.
Aber die war durchaus mehrdeutig und lässt Interpretationsspielraum.

Laut einigen Berichten sind der fehlende Hall-of-Fame-Spot (der diesmal an Goldberg geht) und ein angemerktes Match gegen John Cena ein Indiz dafür, dass die Karriere des Takers noch nicht ganz vorbei ist, trotz seinem Alter von 52 Jahren.
Es gab keine große Drohung, keine Andeutung einer Fehde – aber ich bin mir fast sicher dass wir entweder beim Rumble am Sonntag oder zu Wrestlemania nochmal etwas vom Deadman sehen werden.

Freuen würde es mich aufjeden Fall – sein Entry schickt mir heute noch einen Schauer über den Rücken. 🙂

Roman Reigns vs The Miz

Roman Reigns bestritt sein Match gegen The Miz. Natürlich dabei, die beiden Lappen, besser bekannt als “The Miztirage”. Das Match an sich wurde klar von Reigns dominiert – und warum The Miz am Ende den Intercontinental Championship-Titel mit so einer schwachen Aktion gewinnen konnte/durfte, macht für mich weder Sinn noch ist es “glaubwürdig”.

Warum sollte man Reigns den Titel jetzt abnehmen – da bin ich mir nicht ganz sicher. Eventuell ist er als Sieger beim Rumble vorgesehen – man munkelt ja, dass er “The Beast” Brock Lesnar während Wrestlemania entthronen wird.

Dennoch, ein nicht ganz nachvollziehbares Match, was mich als Reigns-Fan enttäuscht hat.

D-Generation X & The Club

Eine nette Promorede von D-Generation X, die dann von den “bösen Jungs der Neuzeit” (Balor, Gallows, Anderson) ergänzt wird, die in einem Match “zwischendurch” mal eben The Revival plattmachen.
Nette Promo, schwaches Match aber schöner Verbindung von “alt und jung” – und eins der wenigen Male in der letzten Zeit, dass ich einen Auftritt von Triple H gefeiert habe.

Die Zeit um DX war einfach klasse – und auch heute schau ich mir gerne noch die Highlights der Zeit im WWE Network an 🙂

Lesnar vs Strowman vs Kane

Ein kleiner Vorgeschmack auf das wortwörtliche Monster-Battle beim Rumble am Sonntag – “The Beast” Brock Lesnar vs “The Monster Among Men” Braun Strowman vs “The Red Machine” Kane.
Nette Schlagabtausch, Lesnar wird vom Monster durch die Gegend gepfeffert, nachdem der Kane weggekegelt hat, keine große Sache, aber macht Lust auf das Match der drei Giganten am Sonntag.

Fazit

Ja ja, ich weiß – ich habe einige Sachen ausgelassen (Auftritt der Dudley Boyz, das Frauen-Match yada yada yada…), aber das waren meine Highlights und Aufreger der Jubliäums-Sendung.

Etwas schwach war das ganze schon, aber ich muss zugeben dass sich die WWE langsam etwas erholt, was die Fehden und Stories angeht.

Alles in allem wurde ich aber gut unterhalten – und ich denke das zählt am Ende.

Ich bin gespannt auf den Rumble, Styles vs Owens und Zayn könnte interessant werden, das Triple-Threath-Match um den Universal Title sowie der Männer-Rumble natürlich auch.
Das Match vom “certified G” Anzo Amore ist wohl gestrichen, der “gute Mann” wurde wegen Sex-Vorwürfen gefeuert – schade, darauf hatte ich mich auch noch gefreut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.