13 jähriger Amoklaufplan

In den USA ist es inzwischen so weit, dass ein Sheriff den Suizid eines 13-Jährigen mit „Gott sei Dank“ kommentiert: Der Junge hat sich in der Toilette der Jackson Memorial Middle School in Massillon (Ohio) selbst erschossen. Eigentlich hatte er an dem Tag aber einen anderen Vorsatz: Er wollte offenbar als Amokläufer in die Geschichte eingehen – erst in letzter Sekunde entschied er sich anders. Der Fall wirft in den USA auch neue Fragen in der Debatte um Waffen und die Sicherheit an Schulen auf.

Also wenn die Amerikaner nicht irgendwann merken, dass mit ihren Waffengesetzen und Ansichten etwas nicht stimmt – dann weiß ich auch nicht.
Man muss sich das mal geben – ein DREIZEHNJÄHRIGER plant einen AMOKLAUF und kommt auch an eine WAFFE – und erschießt sich dann auf der SCHULTOILTTE?!

Manchmal will ich echt keine Nachrichten mehr gucken oder lesen – da kriegt man ja nurnoch schlechte Laune und verliert den Glauben an die Menschheit!

Quelle: T-Online.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here