Coronavirus rafft Messen, Conventions und eSport-Turniere dahin

Corona Messen Conventions eSport E3
(Quelle: Electronic Entertainment Expo)

Noch immer ist Coronavirus – oder Covid 19 – in aller Munde. Und erst vor ein paar Tagen hatte ich hier auf dem Blog ja auch die Nachricht, dass die IEM Katowice ohne Zuschauer vor Ort ausgespielt wurde.

Betroffen, verschoben, entfallen!

Mittlerweile hat es aber auch einige andere Messen und Conventions hingerafft, andere sind derzeit noch Wackelkandidaten:

  • Minecraft Festival – Verschoben aufs Jahr 2021
  • GDC – Vorerst verschoben auf den Sommer 2020
  • Unreal Fest Europe – Fällt komplett aus
  • TwitchCon Amsterdam – Fällt komplett aus
  • Google-Konferenz I/O – Komplett gestrichen

Aber auch einige größere eSports-Turniere sind entweder eingeschränkt, wurden verschoben oder finden garnicht statt:

  • IEM Katowiceohne Live-Zuschauer vor Ort
  • PUBG Global Series – Auf unbestimmte Zeit verschoben
  • LoL-Profiliga (China) – auf unbestimmte Zeit pausiert

Bangen um die E3 2020?

Eine der letzten großen Messen, die bisher scheinbar noch steht, ist die E3 – eine der wohl wichtigsten Gaming-Messen des Jahres.

Bisher sind die Planungen noch in vollem Gange und es gibt keinerlei Meldung, dass die Sache abgeblasen wird, aber das kann sich gegebenenfalls schnell ändern.

Sollte das passieren, könnte das Coronavirus theoretisch sogar den indirekten Todessstoß für Messen wie die E3 darstellen.
Dieses Thema möchte ich allerdings in einem getrennten Beitrag nochmal behandeln.

Ich für meinen Teil bange aber wirklich darum, ob und inwiefern die Messe stattfinen wird.
Für mich persönlich ist die E3 immer ein Highlight des Jahres, die ich richtig zelebriere und mich auch immer auf die Berichterstattung freue.

Ich drücke daher ganz fest die Daumen, dass sich die Corona-Problematik zum Sommer hin etwas beruhigt – und wir uns auf die E3 2020 freuen können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here