Starcraft-Legende Geoff ‚iNcontroL‘ Robinson stirbt mit 33 Jahren

Starcraft 2 iNcontrol gestorben

Ich hab es erst für eins dieser dummen Internet-Gerüchte gehalten – aber nein, der gute iNcontrol ist leider wirklich plötzlich und überraschend gestorben.
Woran es genau gelegen hat ist noch nicht klar – von einer plötzlichen schweren Krankheit ist die Rede.
Leider ist es nach TotalBiscuit schon der zweite Verlust für die Gaming- und eSports-Community in relativ kurzer Zeit.

Für alle die garnicht wissen, wer er war:
iNControl war professioneller Starcraft: Broodwar und Starcraft 2-Spieler und Kommentator/Caster, der in der Community extrem bekannt und beliebt war.
Außerdem war er

Ich muss sagen, diese Nachricht hat mich trauriger und betroffener gemacht, als ich es erwartet habe.
Denn obwohl ich den Mann (leider) nie persönlich getroffen habe, habe ich ihn und seine Pro- und Caster-Karriere lange mehr oder weniger aktiv verfolgt.

Zuerst gesehen habe ich den guten Geoff „damals“ beim HomeStory Cup IV – und das war laut Liquipedia schon 2012.
Seitdem hab ich ihn zumindest bei jedem HomeStory Cup gesehen – und ab und zu auf seinem Twitch-Stream vorbeigeschaut, oder wenn er mal wieder ein Event gecastet hat – und das 7 Jahre lang.

Die Community zeigte sich angesichts der Nachricht sogar mal außergewöhnlich versöhnlich und zusammenhaltend, auf Twitter und den anderen sozialen Medien gab es viel Anteilnahme von Fans, Freunden und Weggefährten.

In einem Andacht-Stream lies sein Freund Day9 heute Abend alles nochmal Reveu passieren – und auch Blizzard meldete sich via Twitter mit einer Andachts-Nachricht zu Wort.

En Taro iNcontrol!

Bildquelle: instagram.com/incontroltv

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here