Riesen-Publisher aus China führt Spielzeit für gute Noten und erledigte Hausarbeit ein

China Spielzeit gegen Noten und Hausarbeit

Da sich die chinesischen Behörden in der jüngsten Vergangenheit wiederholt besorgt zeigten, dass sich der übermäßige Konsum von Tencents Spielen auf die schulische Leistung der Kinder im Land auswirken könnte, reagiert das Unternehmen nun, wie das Wall Street Journal berichtete.

Mit einer Art Spielzeit-Vertrag zwischen Eltern und Kindern, soll nun den Kritikern der Wind aus den Segeln genommen werden. Eltern können dadurch auf digitalem Weg angemessene Spielzeiten festlegen, Kinder erkaufen sich Zeit zum Spielen durch Aufgaben im Haushalt und schulische Leistungen.

Der Publisher Tencent, um den es hier geht besitzt Riot Games (League of Legends) und hat große Anteile an Activision und Epic und ist damit einer der größten – wenn nicht der größte der Welt.

Wenn so ein Unternehmen solche Schritte an den Start bringt, ist das aufjeden Fall eine gute Sache und aus meiner Sicht ein Schritt in die richtige Richtung.
Strengst du dich an und bringst gut Note nach Hause und hilfst deinen Eltern darfst du zocken – lässt du es schleifen und/oder übertreibst, kannst du weniger zocken.

Einfaches System, aber richtig angewendet durchaus effektiv denke ich – egal ob der Hintergrund eine PR-Aktion oder auf Druck von anderen Stellen ausging.

Quelle: Gamestar.de

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here