Telekom behindert Glasfaser-Ausbau

Die Deutsche Telekom soll laut ungenannten Insider-Quellen offenbar systematisch deutschlandweit den Breitbandausbau mit Glasfaser vor allem auf dem Land behindern.

Das könnte natürlich erklären, warum die ganze Sache bei uns so langsam anläuft. Nachdem „Deutsche Glasfaser“ vor einigen Monaten im Rahmen von Info-Veranstaltungen und mit Abstimmungen die Umsetzung es Ausbau’s in meinem Ort durchgesetzt hat, ist es ziemlich still geworden um die Sache.

Wenn die Telekom natürlich dermaßen muckt und mit eigenen Ausbau-Maßnahmen die Arbeit der Unternehmen sabotiert, wundert mich das kaum.

Besonders bei uns gibts quasi nur die Telekom als Anbieter.
Aktuell bin ich mit denen nichtmal unzufrieden, aber der Kundenservice und die Leistungen generell lassen schonmal gerne zu wünschen übrig.

Und weil man sich besonders in der ländlichen Region jetzt auf seinem „Monopolstatus“ ausgeruht hat, muss man denen, die bereit sind was für die Endverbraucher zu tun, jetzt reinpfuschen?

Es bleibt natürlich abzuwarten, ob die ganze Geschichte wirklich so abläuft, wie es dargestellt wird – wundern würde es mich aber ehrlich gesagt nicht.
Sollte dem aber so sein, darf man sich wohl auf empfindliche Konsequenzen einstellen, wenn man ein Abkommen unterschrieben hat, dass solche Dinge eigentlich unterbinden soll.

Quelle: Gamestar.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here