Tencent baut eigene Streaming-Plattform „Trovo“ und lockt mit Prämien

Trovo Tencent Streaming-Plattform
(Quelle: Trovo)

Der chinesische Konzern Tencent will anscheinend ins Streaming-Geschäft einsteigen. Streamer, die auf der Platform Trovo starten, sollen saftige finanzielle Spritzen erhalten. Dabei erinnert die Plattform Trovo stark an den Marktführer Twitch.(via)

Tencent ist ein riesiger Mega-Konzern aus China, der Besitzer von Riot Games (LoL) und FunCom (Conan Exiles) ist und große Anteile an Firmem wie Epic Games oder Grinding Gear Games hält.
Und eben dieser Konzern will scheinbar seine eigene Livestreaming-Plattform aufziehen.

Die neue Plattform, die den Namen Trovo trägt, ist derzeit noch in der Beta-Phase, aber erinnert schon jetzt stark an Twitch, wenn man sich die Startseite alleine anschaut.

Generell finde ich es gut, dass Twitch Konkurrenz hat und scheinbar auch weitere bekommt. Aus diesem Grund habe ich auch den Fall von Mixer eher kritisch gesehen, denn Konkurrenz ist einfach wichtig und gut, damit nicht ein einziger Akteur alle Regeln macht.
Das Geld dazu wird Tencent haben, aber ein großer Name und Geld machen noch keine gute und erfolgreiche Plattform, wie eben genau der Fall von Mixer (Microsoft) gezeigt hat.

Interessant ist ebenfalls, dass es ein „Creator Partnership Program“ gibt, an dem aktuell 500 Streamer teilnehmen. Wer seine Vorgaben in Stunden und Zuschauerzahlen erfüllt, bekommt dicke Boni – in Höhe von bis zu 4200 Dollar.

Aktuell ist Trovo noch in der Beta und wenn man sich die Zuschauerzahlen anschaut wird das auch sehr deutlich.
Allerdings bin ich gespannt wie und ob sich diese neue Plattform gegen die großen Konkurrenten und insbesondere Twitch behaupten wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here