Mixer wird eingestellt, Partnerschaft mit Facebook Gaming angekündigt

Mixer wird eingestellt
(Quelle: Mixer / Microsoft)

Der Streamingdienst Mixer von Microsoft wird komplett abgeschaltet. Der offiziellen Ankündigung nach wird Microsoft nun eine Partnerschaft mit Facebook Gaming eingehen.
Aktuelle (Exklusiv-)Verträge werden demnach aufgelöst und man will versuchen möglichst viele Partner, Streamer und Zuschauer mit zu Facebook Gaming mitzunehmen.

Neben dem Fakt, dass man sich wohl auch mit größeren Verpflichtungen nicht gegen Twitch, Youtube und auch Facebook Gaming durchsetzen konnte, soll die Sache wohl auch einen strategischen Hintergrund haben.
So wollen die beiden Unternehmen wohl im Bereich Cloud Gaming (Project xCloud) zusammenarbeiten.

Mixer wird zum 22. Juli 2020 eingestellt werden.

Lange gehalten hat die große Ansage von Microsoft damit ja nicht. Und auch die Verpflichtung von Größen wie Ninja und Shroud haben das wohl nicht ändern können.

Diejenigen die dicke Exklusiv-Verträge und Geldsummen bei Mixer bekommen haben, können natürlich jetzt das Geld einstreichen und wieder zu anderen Plattformen wechseln.
Während das einem Ninja oder Shroud sicherlich alles andere als schwer fallen wird, so wird es kleineren Streamern wohl deutlich schwerer fallen.

Im direkten Vergleich ist Twitch wohl einfach immer noch der Marktführer, Youtube Gaming und Facebook Gaming wirken – zumindest meinem Empfinden nach – mehr als abgeschlagen.

Einerseits schaue ich selbst quasi ausschließlich Twitch für Livestreams, andererseits hätte ich gerne mal einen Konkurrenten gesehen, der der Plattform etwas Druck macht und die ganze Streaming-Landschaft in Bewegung versetzt.

Habt ihr Mixer genutzt? Wie seht ihr die Sache?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here