Das war die PC Gaming Show 2020

PC Gaming Show 2020
(Quelle: PCGamer.com)

Wie ihr sicher mitbekommen habt, findet die E3 2020 nicht statt.
Als eine Art „Ersatzprogramm“ gibt es tonnenweise Livestream-Veranstaltungen, die den ganzen Sommer durch stattfinden.

Am letzten Samstag fand die PC Gaming Show statt, die wie gewohnt von Sean „Day[9]“ Plott und Frankie Ward moderiert wurde.
Die beiden sind mir wirklich sehr sympathisch und ich könnte mir kaum bessere Moderatoren für die Show vorstellen – deshalb fand ich ihre Rückkehr dieses Jahr wichtig und auch gut!

Gesamteindruck

Neben einigen „größeren“ und bekannteren Titeln wie Elite Dangerous: Odyssey oder Total War Saga: Troy und natürlich Amazon’s New World war ein Großteil der Spiele gefühlt in den Kategorien Indie, Nischenspiel und Remakes zu finden.

Dass ist per se erstmal nicht schlecht und mag auch den diesjährigen Umständen geschuldet sein, dennoch gab es für mich dieses Jahr wenige „Oh Ah Uh“-Momente, weil ein Spiel mich entweder mit einer verrückten Idee, einem guten Trailer oder der Rückkehr eines Überraschungstitels gepackt hat.

Highlights

Torchlight 3

Der Nachfolger des Diablo-Konkurrenten Torchlight kehrt zurück, nachdem man eigentlich erst ein ganz anderes Spiel daraus machen wollte und alles nochmal umgeworfen hat. Was der Trailer hier ganz interessant darstellt (insbesondere vom Steampunk-Roboter war ich sehr angetan), stellte sich beim Probespielen dann schnell als sehr eintönig heraus – und der Vorwurf steht im Raum, dass Torchlight 3 ein Mobile-Titel werden sollte und dann nur recht lieblos umgebaut wurde.

Die ersten Stimmen zum Spiel sind also eher negativ, aber mal sehen ob die Entwickler noch was retten können.

Elite Dangerous: Odyssey

Elite Dangerous ist einer der Titel, den ich immer interessant fand, aber bisher nie dazu kam oder den Antrieb gefunden habe, um ihn anzufangen. Mittlerweile ist das Spiel schon einige Jahre alt und bekommt immer noch großartige Updates.

Das neue Odyssey soll unter anderem das bereisen von Planeten und die freie Bewegung auf diesen erlauben. Während man sich hier sicherlich von anderen Spielen (Star Citizen, No Man’s Sky) inspirieren lassen hat, denke ich dass dieses Update dem Spiel wirklich gut tun wird.

Unfortunate Spacemen

In Unfortunate Spacemen muss man als angestellter einer dubiosen Firma auf einem gescheiterten Außenposten so lange aushalten, bis Rettung kommt. Dabei müssen die Spieler unterschiedliche Objectives erfüllen – aber einer bis zu 16 Spieler ist ein verkleidetes Alien, dessen Ziel es ist, die anderen alle umzulegen.

Hat ein bisschen was von Trouble in Terrorist Town (TTT) im Weltall in verrückt. Zum Full-Release ist das Spiel jetzt auch Free2Play geworden und ich werde es mir definitiv mal anschauen.

Icarus

Hinter Icarus verbirgt sich das neue Projekt von Dean ‚Rocket‘ Hall, dem DayZ-Schöpfer. Die Idee des Spiels, das komplett auf PvE und Coop basiert, ist allerdings recht interessant.

Überzeugen konnten mich aber weder der Trailer noch das kurze Interview mit Hall, der jetzt sein eigenes Studio Rocketwerkz hat.

Dafür, dass er in früheren Interviews und Teasern „so auf die Kacke gehauen hat“, überzeugt mich Icarus nicht, auch wenn ich es irgendwo interessant finde.

Ein paar mehr Infos zum Spiel findet ihr außerdem hier.

Mafia: Definitive Edition

Mafia ist eines der Franchises, dass ich immer mal anspielen wollte und von dem ich nur gutes gehört habe. Was die Entwickler hier vom Remake zeigen, sieht wirklich gut aus und gibt mir die Gelegenheit in das Spiel reinzuschauen, worauf ich mich definitiv (haha – Wortwitz!) freue.

New World

Amazons MMO New World war natürlich auch mit von der Partie und zeigte einen Beta-Trailer. Die Closed Beta (unter anderem für Vorbesteller) startet am 23. Juli, der Full-Release findet dann am 25. August statt.

Ich habe es mal gewagt und habe das Spiel vorbestellt, in der Hoffnung, das der MMO-Markt durch Spiele wie New World wieder etwas frischen Wind bekommt.

Allerdings muss ich zugeben dass die Gameplay-Szenen nicht an ein World of Warcraft oder ein Elder Scrolls Online herankommen, aber bis zum Release kann sich ja noch einiges tun.

Metal: Hellsinger

Das Spiel, welches mich definitiv überrascht hat, war Metal: Hellsinger. Das Spiel von FunCom basiert darauf, dass man zum Rythmus der Metal-Riffs einiger bekannter Bands im Genre Bosse und Monster wegballert – und für „getroffenen Rythmus“ immer mehr Punkte bekommt.

Definitiv ein Konzept, welches ich interessant und innovativ finde – auch wenn es wohl eher ein Spiel wird, zu dem ich mir ein paar Videos oder einen Stream anschaue, anstatt es selbst zu spielen.

Escape from Tarkov

Mein derzeitiges Lieblingsspiel, der Hardcore-Survivalshooter Escape from Tarkov, darf in dieser Liste natürlich nicht fehlen. Im Rahmen der Show gab es die ersten bewegten Bilder zur neuen Karte „Streets of Tarkov“ (die gefühlt schon ewig entwickelt wird) und einige Informationen zum kommenden Patch 0.12.7.

Eine inhaltliche Analyse und Zusammenfassung zum EFT-Part der Show findet ihr außerdem auf der verlinkten Seite.

Liste aller Spiele/Trailer in der PC Gaming Show 2020

Anbei eine Liste aller Games, die gezeigt wurden:

  • Valheim
  • Ooblets
  • Torchlight 3
  • Elite Dangerous: Odyssey
  • Persona 4 Golden
  • In Sound Mind
  • Airborne Kingdom
  • DwarfHeim
  • Ultrakill
  • Gloomwood
  • Humankind
  • Icarus
  • Evil Genius 2
  • Humble Games Montage
  • Blankos Block Party
  • Everspace 2
  • Inkulinati
  • Total War Saga: Troy
  • Remnant: From the Ashes – Subject 2923
  • Mafia: Definitive Edition
  • Rogue Lords
  • Unexplored 2
  • Among Trees
  • Potionomics
  • Mortal Shell
  • Shadow Man
  • Blightbound
  • Weird West
  • Story of Seasons: Friends of Mineral Town
  • New World
  • Twin Mirror
  • Metal: Hellsinger
  • The Dungeon of Naheulbeuk
  • Red Sails
  • Surgeon Simulator
  • The Last Campfire
  • Escape from Tarkov
  • The Outlast Trials

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here