Rentner nimmt MMO-Abschied nach 17 Jahren

MMO-Rentner - Asheron’s Call

Vielleicht habt ihr die Story mitbekommen, die aktuell wieder durch alle Medien und Kanäle geht, die etwas mit Gaming zu tun haben – falls nicht, eine kurze Zusammenfassung:
Es geht um einen 74 Jahre alten Renter aus Kanada, der seit 17 Jahren das MMO Asheron’s Call gespielt hat.
Nun werden die Server des Spiels am 31. Januar 2017 endgültig abgeschaltet – und der Mann ist davon sichtlich mitgenommen.

Seine Enkelin hat daraufhin ein Video gedreht, in dem er über das Spiel und seine Zeit damit spricht – und hat dieses auf Youtube online gestellt.
Sie sucht nach einem „Ersatzspiel“ für ihren Opa – und erfährt seitdem eine wahre Flut von Zuspruch und Vorschlägen der Community, um ihm wieder ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern.

Eine der seltenen Momente wo man wirklich „stolz“ auf die Gaming-Community sein kann – und wo sich auch zeigt, dass das „Klischee vom Gamer“ alles andere als zutreffend ist. 😉

Bleibt zu hoffen dass der sympathische Mann MMO-technisch ein „neues Zuhause“ findet!

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here